Unser Haus strebt eine Erziehungspartnerschaft an, in der sich Familie und Kindergarten bzw. Kinderkrippe füreinander öffnen, ihre Erziehungsvorstellungen austauschen und zum Wohle der ihnen anvertrauten Kinder kooperieren.

 

So findet das Kind ideale Entwicklungsbedingungen vor, wenn Eltern sich einbringen und Lerninhalte aufgreifen und vertiefen.

 

Elternarbeit erfolgt durch:

 

  • Einzelgespräche = Aufnahmegespräch, Gespräche mit festem Termin mit der Erzieherin, Entwicklungsgespräche, Tür- und Angelgespräche
  • Elternabende = Informationsabend für die Neuen, Gruppenelternabende, Elternabende mit themenbezogenen Referenten, Oasenabende
  • Elterninfos = informative Elternbriefe, Handzettel, Info-Tafel, Elternecke mit Fachliteratur
  • Elternmitarbeit = Gartenaktion, Feste und Feiern, Familienwanderung, Elternhospitationen, gemeinsame Eltern/Kind-Projekte, Elternbefragung
  • Elternhospitation = nach Absprache haben Sie die Möglichkeit, unterliegend der Schweigepflicht, ihr Kind einen Tag im Kindergarten zu begleiten.
  • Elternbeirat = Die Eltern jeder anerkannten Kindertageseinrichtung wählen am Anfang eines Kindergarten- und Krippenjahres einen Elternbeirat, der sich für die Belange der Eltern und somit auch für ihr Kind einsetzt.
  • In unserer Einrichtung findet die Wahl in Form eines Wahltages statt. Der Elternbeirat trifft sich bei Elternbeiratssitzungen. Die Aufgaben des Elternbeirats sind vielfältig: Er bringt Anregungen und Wünsche der Eltern in die Kindergartenarbeit mit ein. Er hat eine unterstützende und beratende Funktion und führt auch Aktionen in eigener Regie durch. (Gartenaktion, Schultütenbasteln….) Im Elternbeirat werden auch eigene Elternprojekte erarbeitet und durchgeführt.